Aufbau und Material eines Planchagrills

Ein Planchagrill besteht aus einer Grillplatte und einem Unterbaugehäuse, indem die Hitze erzeugt und reguliert wird. Zudem besitzt der spanische Grill eine Auffangschale für Flüssigkeiten und Fett. Originale Plancha Platten sind aus Eisen gefertigt, heute hält der Handel überwiegend Platten aus emailliertem Gusseisen, Walzstahl, Edelstahl und Teflon bereit. Neben den kompakten und tragbaren Modellen warten Grillstationen und Grillwagen auf die Plancha Liebhaber. Feuer Planchas sind meist durchgehend aus Gusseisen gefertigt, Feuerstelle oder Feuerkorb sind integriert.

Verschiedene Hersteller von Gas- oder Rostgrills bieten die reine Grillplatte, auch Griddleplatte, zum Auflegen als Zubehör für ihre Grills an.

Platten-Materialien, Merkmale & Formen

Die gängigen Materialien, aus denen Plancha Grillplatten hergestellt werden sind:

  • Unbeschichtetes oder emailliertes Gusseisen
  • Aluguss
  • Edelstahl
  • Gepresster Stahl
  • Geschwärzter Stahl

Die Stärke der Platte liegt zwischen 6 und 18 mm. Je stärker die Plancha, umso länger kann die erforderliche Hitze auf einem konstanten Niveau gehalten werden. Die Grillplatten verfügen über einen erhöhten oder gewölbten Rand bzw. Seitenränder, um zu verhindern, dass Fett und Flüssigkeiten nach hinten oder zu den Seiten hin austreten (Spritzschutz). Verschiedene Modelle, ob kompakt oder als Grillstation, sind mit einer Abdeckhaube versehen.

In der Platte befindet sich ein Auffangbehälter, in dem sich Flüssigkeiten und Fett sammeln. Die Oberfläche der Platte kann komplett glatt oder geriffelt sein oder teilt sich in eine glatte und eine geriffelte Hälfte. Die geriffelte Struktur bietet sich für Meeresfrüchte, Geschnetzeltes oder Gemüse sehr gut an, die glatte Oberfläche ist relativ universal nutzbar, besonders Omelett und Pfannkuchen gelingen darauf perfekt.

Feuerplanchas weisen keinen speziellen Rand oder Spritzschutz auf. Die Eisengrillplatte hat einen Ausschnitt in der Mitte, der Grillen über offenem Feuer ermöglicht. Hier lassen sich auch hitzebeständige Töpfe dank passendem Rost aufsetzen.

Kompakte Planchagrills zeigen die typische rechteckige Plattenform, während bei Feuerplanchas runde und quadratische Formen überwiegen.

Unterkonstruktion/Gehäuse

Unter der Grillplatte befindet sich der Grillkorpus, in dem die Technik der jeweiligen Ausführung eingebaut ist. Dieser ist in der Regel aus Stahl oder Edelstahl gefertigt. An der Vorderseite des Gehäuses sind die Bedienelemente für das Starten oder die Gaszündung und die Temperaturregler angebracht. Beim strombetriebenen Plancha besteht die Technik aus Heizstäben/Heizspiralen, beim Gas Plancha sind Gasbrenner verbaut. Während der Elektroplancha seine Energie über die Steckdose bezieht und mit einem Kabel ausgestattet ist, wird für den Gasplancha eine Gasflasche benötigt, die fachgerecht anzuschließen ist.

Bei den beliebten Feuer Planchas hat die Unterkonstruktion oft eine säulenartige Form. Der Unterbau präsentiert sich als Guss-Ofen, der mit Brennholz betrieben wird. Andere feuerbetriebene Modelle besitzen eine runde oder ovale Feuersschale bzw. einen Feuerkorb für das Brennholz. Die Eisenplatte wird darübergelegt. Feuer Planchagrills sind nicht selten echte Designhighlights, die allerdings auch ihren stolzen Preis haben.

Kompakte, tragbare Modelle, Grillwagen, Grillstationen

Gas und Elektro Planchagrills werden als kompakte und tragbare Modelle angeboten. Sie bieten die höchste Flexibilität in Sachen Transport und Aufstellplatz. Für diese Modelle sind separate Grillwagen oder Unterschränke verfügbar, die für zusätzliche Ablagefläche und Stauraum sorgen. Gerade bei den Planchas mit Gas sind die beliebten Grillstationen stark vertreten. Rollfüße ermöglichen bei diesen Geräten aus Stahl oder Edelstahl eine bequeme Platzierung an einem beliebigen Ort.

Feuerplanchas sind massiv und nehmen viel Raum durch ihre Konstruktion ein. Sie können schon, aufgrund des Gewichts, nicht einfach so umgestellt werden. Diese Feuerstationen eignen sich am besten bei ausreichend Platz im Garten oder auf der Terrasse. Da ein Abbau sehr aufwendig sein kann, benötigen feuerbetriebene Planchas auch einen Winterschutz.

Plancha - Grillen auf der Platte
Logo