Vorteile des Planchagrills

Die spanische Art des Grillvergnügens mit einem Planchagrill bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber Gas- und Kohlegrills. Angefangen bei der schonenden und fettarmen Zubereitung über die Vielseitigkeit und Art des Grillguts bis hin zur leichten Reinigung der Platte. Nachfolgend sind die sechs größten Vorzüge des Planchagrills näher aufgeführt.

Vielseitige Grillmöglichkeiten & Kreatives Grillen

Es gibt fast nichts, was sich nicht auf einem Plancha Grill zubereiten lässt. Der Art der frischen Lebensmittel sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Alle Fleisch- und Fischsorten können verwendet werden. Meeresfrüchte, Gemüse, Obst, Käse, Nudeln, gekochter Reis eignen sich. Eier lassen sich an Ort und Stelle zu Omeletts oder Spiegelei verarbeiten, auch süße Teige für Pancakes oder Crepes sind im Handumdrehen fertig.

Verschiedenes Lebensmittel können direkt nebeneinander gegrillt werden, ohne dass Gerüche und Geschmack aufeinander übergehen. Unterschiedliche Temperatur- und Garzonen erlauben die gleichzeitige Zubereitung von Grillgut mit verschiedenen Garpunkten. Es ist problemlos möglich, kleinere Häppchen oder Teile aufzulegen, was bei einem klassischen Grillrost nicht der Fall ist. Auf diese Weise sind ganze Menüs von der Vorspeise bis hin zum Dessert auf einem Planchagrill realisierbar. Es darf an Ort und Stelle mit Marinaden, Saucen, Alkohol und Zitronensaft gearbeitet werden, dies ist bei diesem Grill sogar ausdrücklich erwünscht.

Auf einer Feuerplancha mit Rostaufsatz lassen sich in den kühleren Monaten Suppen, Gulasch oder Glühwein kochen, so dass der Grill auch über die klassische Sommersaison hinaus zum Einsatz kommen kann.

Volle Aromaentfaltung und brillante Konsistenz dank Sublimierung

Die feine Dampfperlenschicht, die sich zwischen Grillplatte und Grillgut durch die hohen Temperaturen ergibt, sorgt dafür, dass Flüssigkeit im Grillgut eingeschlossen wird, was für eine saftige, zarte Konsistenz bei Fleisch und Fisch und für knackiges Gemüse oder Obst sorgt. Das Grillgut gart im eigenen Sud, es kann nicht austrocknen und behält den natürlichen Geschmack. Bei mariniertem und übergossenem Grillgut gehen lediglich die nicht-flüssigen Bestandteile über, was eine optimale Aromaentfaltung und leckeren Geschmack zur Folge hat. Fett und überschüssige Flüssigkeit werden im Auffangbehälter aufgefangen.

Fettarme und gesundheitsbewusste Zubereitung durch Plattenmaterial

Ob Gusseisen oder Stahl – Fettarm heißt die Devise beim Planchagrill. Das spart Kalorien und hält auch die Gefäße frei von schädlichen Ablagerungen. Eingebrannte Planchas aus nicht emailliertem Gusseisen bilden eine Patina aus, welche die Verwendung von Öl überflüssig macht. Edelstahl ist antihaftbeschichtet. Öl wird bei Grillplatten aus Stahlmaterialien nur tröpfchenweise oder in geringer Dosierung als Geschmacksträger benötigt.

Unkomplizierte Bedienung fördert Kommunikation und Geselligkeit

Im Gegensatz zu Holzkohlen- oder Gasgrill entfallen aufwendige Vorbereitungsarbeiten. Ein Elektro- oder Gas-Planchagrill ist meist unter 5 Minuten auf der gewünschten Temperatur und der Grillspaß kann beginnen. Das Einlegen in Marinaden kann ebenso entfallen, denn hier wird direkt an Ort und Stelle mit den passenden Zutaten gewürzt. Die Bedienung ist kinderleicht, es sind lediglich Startknopf/Zündung und Temperaturregler bei elektrischen oder gasbetriebenen Geräten einzustellen. Somit hat der Grillmeister mehr Zeit für seine Gäste und die gesellige Kommunikation.

Fettbrand, Rauchentwicklung, giftige Gase gehören der Vergangenheit an

Wer kennt es nicht, es zischt und raucht gehörig – Der Fettbrand beim Kohlegrill ist kein Vergnügen und kann auch gefährliche Ausmaße haben. Wenn Fett und Marianden in die Glut topfen, wird zudem die Entstehung gesundheitsschädlicher Stoffe gefördert. Nicht zu vergessen die mitunter starke Rauchentwicklung, die nicht nur die eigene Nase empfindlich stören kann. Beim Planchagrill ist all dies nicht gegeben, auch Feuer Planchas sind derart konstruiert, dass nichts eintropfen kann.

Einfache Reinigung

Plancha Grillplatten können einfach mit kaltem Wasser und ohne aggressive Reinigungsmittel gesäubert werden. Dazu wird Kaltwasser über die noch warme Platte gegeben. Essensrückstände lösen sich ab und werden mit einem Spatel in die Auffangschale geschoben. Kleine Platten sind mitunter auch spülmaschinengeeignet.

 

Plancha - Grillen auf der Platte
Logo